vlf Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz bestehen sechs große Schulstandorte, eingerichtet als Dienstleistungszentren für den Ländlichen Raum. Hier hält das Land Rheinland-Pfalz Personal und Räumlichkeiten vor, um den grünen Berufen mit einem breiten Beratungsangebot, schulischer Ausbildung und Versuchs- und Forschungsbetrieben hilfreich zur Seite zu stehen.

Die VLF-Vereine, die an die DLRs angedockt sind, bieten in Ergänzung zur Ausbildung ein weit gefächertes Angebot an Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen an. Somit besteht ein enger Kontakt zwischen den ehemaligen Schülern und Lehrern und den zukünftigen Betriebsleitern und Beratern. Höhepunkte sind in jedem Jahr die Agrarwochen, in denen z.B. in Nieder-Olm Vorträge, Versammlungen und Veranstaltungen sowie eine große Maschinenausstellung mit über 300 Ausstellern circa 15.000 interessierte Winzer, Landwirte und Obstbauern aus dem In- und Ausland anlockt.

Vorrangige Ziele sind die Förderung der Weiterbildungsarbeit und die Verbesserung der landwirtschaftlichen Berufsausbildung.

Bundesverband landwirtschaftlicher Fachbildung e.V. (vlf)
Bundesverband landwirtschaftlicher Fachbildung e.V. (vlf)
Bundesverband landwirtschaftlicher Fachbildung e.V. (vlf)
Bundesverband landwirtschaftlicher Fachbildung e.V. (vlf)

Vorstand

Vorsitzender: Hans-Willi Knodel, Windesheim
Stellvertretender Vorsitzender: Erhard Horst-Saur, Mayen
Geschäftsführer: Frank Doka, Oppenheim

Postanschrift

Verband landwirtschaftlicher Fachbildung Rheinland-Pfalz e.V.
DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück
Wormser Str. 111
55276 Oppenheim

Telefon: (06133) 930-300
Telefax (06133) 930-333

Kontakt:
frank.doka@dlr.rlp.de
http://www.dlr-rnh.rlp.de