vlf Nordrhein-Westfalen

Der Landesverband NRW hat sich folgendes Leitbild gegeben:

„Wir haben die Zielsetzung, die berufliche Bildung im Agrarbereich voranzubringen. Als Bindeglied zwischen Bundesverband und den Kreisvereinen konzipieren, fördern und unterstützen wir die Weiterentwicklung der Bildungsarbeit und vertreten bildungspolitische Interessen auf der politischen Ebene.

Wir halten und fördern den Kontakt zu unseren Kreisvereinen, weil ein gegenseitiger Gedankenaustausch unsere Ziele voranbringt.

Neben der fachlichen Qualifikation unterstützen wir die Persönlichkeitsentwicklung der Erwerbstätigen im Agrarbereich.

Veränderte Rahmenbedingungen erfordern eine ständige Neuausrichtung der Zielgruppen. Darum stehen wir neuen Möglichkeiten der Weiterbildung (z.B. E-Learning) offen gegenüber.

Der vlf-Landesverband Nordrhein-Westfalen hat den Förderpreis ins Leben gerufen. Er wird jährlich vergeben und bei den Abschlussfeiern der Fachschulen verliehen. Wir sind der Meinung, dass damit die Projektarbeit in den Fachschulen positiv begleitet wird. Wir fördern damit unternehmerisches Denken, Leistungsbereitschaft, Kreativität und Sozialkompetenz.“

Dem vlf-Landesverband gehören 34 Vereine auf Kreis- bzw. Fachschulebene aus Landwirtschaft und Gartenbau  mit zurzeit ca. 14.500 Mitgliedern an.

„Wir fördern damit unternehmerisches Denken, Leistungsbereitschaft, Kreativität und Sozialkompetenz.“

Bundesverband landwirtschaftlicher Fachbildung e.V. (vlf)

Vorstand

Vorsitzender: Helmut Dresbach, Waldbröl
Stellvertretender Vorsitzender: Albert Storm
Stellvertretende Vorsitzende: Brigitte Engemann, Willebadessen
Geschäftsführerin: Dr. Barbara Laubrock, Münster

Postanschrift

Landesverband für landwirtschaftliche Fachbildung NRW e.V.
Nevinghoff 40
48147 Münster

Telefon: (02 51) 2346-307
Fax: (02 51) 2376-419

barbara.laubrock@lwk.nrw.de
www.vlf-nrw.de